Über 100 Jahre Skiclub Alpina und kein bisschen alt.

24 Sportbegeisterte gründen am 7. Dezember 1903 den Skiclub Alpina. Der Club baut bereits nach vier Jahren die erste Schanze, die Julierschanze und die Corviglia-Hütte, die erste Clubhütte des SC Alpina. Beide sind von Beginn weg ein voller Erfolg.

Die ersten Olympischen Winterspiele in St. Moritz im Jahre 1928 sind eine grosse Herausforderung für den Club und die Region. Aus diesem Anlass wird die Julierschanze durch eine neue Anlage am heutigen Standort ersetzt – die Olympiaschanze. Die Zeit der grossen Rennen beginnt in St. Moritz! Das «weisse Band von St. Moritz», der «Slalom Giganteus», der «Titulescu-Slalom» und «Kilometer-Lancé» werden Skianlässe von internationaler Bedeutung. Aus dem Skiclub erwachsen viele Athleten, die die Skifahrer ihrer Zeit dominieren. Nach dem Zweiten Weltkrieg sind die Olympischen Winterspiele 1928 in St. Moritz das erste sportliche Grossereignis. Der olympische Geist hilft Wunden heilen – ein Aufbruch zu neuen Zeiten beginnt, auch für den Skiclub Alpina.

In den 60er-Jahren beginnen die «grossen» Winter für St. Moritz und der Verein gründet seine Jugendorganisation. Am 16. März 1969 findet der von SC Alpina-Mitglied Albert Scheuing initiierte erste Engadin Skimarathon statt – mit 850 Teilnehmern. 

Heute nehmen am zweiten Märzsonntag jeweils über 12 000 Langläuferinnen und Langläufer beim grössten Skisportereignis der Schweiz die 42 km unter die schmalen Latten.

 

1974 sind die ersten Skiweltmeisterschaften und 29 Jahre später im Jahr 2003 werden die zweiten Alpinen Weltmeisterschaften in St. Moritz ausgeführt. Ein besonderes Jahr auch für den SC Alpina: Er wird 100-jährig. Der Skiclub Alpina legt besonderen Wert auf eine gezielte Jugendförderung. So nutzen unzählige Schulkinder von St. Moritz regelmässig das JO-Angebot in den Disziplinen Ski Alpin, Langlauf, Snowboard und Skisprung. Talentierte Nachwuchsathleten werden durch intensive Trainings- und Rennbetreuung in den Trainingszellen zusätzlich gefördert. Hier werden hohe Ziele weiter konsequent verfolgt: Immer wieder schaffen Athleten des Ski Clubs Alpina den Sprung ins Nationalkader. Namen wie Marc Berthod sind auch über die Schweiz hinaus bekannt.

Zur Pflege der Kameradschaft und Gemütlichkeit unter den Clubmitgliedern dient das alljährliche Clubrennen Alpin, Snowboard, Langlauf und Skisprung. Selbstverständlich treffen sich Clubmitglieder auch spontan auf der Loipe, auf der Piste oder in der Alpina Hütte.